Meine Blog-Liste

Freitag, 11. November 2011

Nebeldeckel

Also, wenn es herunten im Tal so aussieht und die Sichtweite stellenweise gegen Null geht, dann muss frau sich etwas einfallen lassen. Auch auf die Gefahr hinauf, dass die nachfolgenden Bilder langweilig werden (...schon wieder...) muss ich sie euch doch zeigen...
Und ich hab mir etwas einfallen lassen! Ich habe meine Mittagspause verlängert und bin auf den Gmundnerberg gefahren! Sagenhafte 800 m Seehöhe und das "Grauen" liegt unter dir...!

Die dicke Nebeldecke erstreckt sich über das ganze Alpenvorland
...und deckt den Traunsee zu (Blick auf Grünberg und Traunstein)

Kommentare:

  1. Also über dem Nebel wird mir sowieso nie langweilig!! und auf Nebelmeerbildern ist die Welt eigentlich immer so schön "aufgeräumt". In meiner "Voralpenzeit" musste ich auch bei jeder Gelegenheit rauf über die Nebelgrenze!
    Hat immer unheimlich gut getan... war irgendwie befreiend ; )
    Aber heute scheint bei euch ja auch die Sonne - hab zufälligerweise das österreichische Météo gesehen... hoffentlich stimmt die Vorhersage auch!!
    Sonnige Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. traumhaft! ich kann nie genug kriegen von deinen bildern. die freude über den wolken kann ich nachempfinden. wir haben zum glück seit gestern strahlende sonne in wien.
    liebste grüß
    u

    AntwortenLöschen
  3. @smilla
    ja, endlich einmal ist der nebel aufgegangen! - genau für nur einen tag! denn die letzten zwei tage war er wieder undurchdringlich...
    vielleicht liebe ich es auch deshalb so weil es auch ein (nebel)meer ist...
    obernebelgrüße zu dir nach frankreich!

    @noschoko
    danke dir! da muss ich an den alten reinhard mey denken: über den wolken muss die freiheit wohl grenzenlos sein... und genau so fühl ich mich da auch...
    liebe grüße zu dir ins sonnige wien!

    AntwortenLöschen