Meine Blog-Liste

Dienstag, 23. Oktober 2012

Die Sonne scheint immer. Fragt sich nur: Ab wo?

 Zu wissen, über diesem dichten Nebeldeckel scheint die Sonne, ist besonders am Wochenende kaum auszuhalten. Da war sonnennebelklar, dass wir rauf müssen... Unsere Lage kommt uns da sehr entgegen: wir ziehen die Schuh an und gehen hinter unserem Haus weg auf den Grünberg. Das ist das wahre Glück eines "Hausbergs"... Diesmal hatte er noch diesen Bilderbuchfliegenpilz parat
Der "Durchbruch" ist immer der spannendste Moment! Zwischen zwei Welten...

Bei diesen Buchen staune ich ein ums andere Mal. Kerzengerade gewachsen, wie mit dem Lineal gezogen... wie geht das?
Das Höllengebirge mit dem Nebelteppich, unter dem sich der Traunsee versteckt
Die Fernsicht war toll - die kleine Taschenkamera hat es zoommäßig nicht ganz gepackt;-)... Blick bis zum Untersberg nach Salzburg
Das ist die Sicht vom Gipfelgasthaus nach Süden. Dieser weiße Berg im Hintergrund wird von manchen Flachländlern für den Dachstein gehalten... es ist aber der Rinnerkogel. Nach dem Mittagessen, das trotz Heerscharen von Berggehern überraschend schnell gebracht wurde, haben wir noch eine Runde "chillen" in der darunterliegenden Wiese angehängt. Sonnenstundentanken...
Hier schmiegen sich die Wattebauschen den Traunstein entlang
Und beim Rückweg - der Blick nach Norden auf das unsichtbare Alpenvorland...



Kommentare:

  1. Was für ein wundervoller Herbstspaziergang.
    Danke fürs teilen.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  2. die buchen sollst du suchen :))
    traun..nein traumfotos! biz elf

    AntwortenLöschen
  3. was für einmalige Bilder du hier zeigst.. bin begeisert davon wie der Nebel ist und das wahre Flulicht in den Wald einströmt und oben an gelangt eine wahre Pracht der Sonne auf den Herbstwald.
    Dankeschön für diese wunderbare Fotos!
    Schönen Mittwoch wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin, was wundervolle Bilder, ja, Du hast recht man (frau)kann die "Seele" auftanken.. :)
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Ah was für ein schönes Entkommen! bei uns ist es dasselbe, und ich kann leider nicht in die Berge. Am Wochenende soll's schneien...

    AntwortenLöschen
  6. danke für diesen kleinen zauberhaften berglauf :)!
    bis bald
    u

    AntwortenLöschen