Meine Blog-Liste

Sonntag, 7. Oktober 2012

Ein Abenteuertag

Da einige meiner Blogleserinnen - ebenso wie wir - offenbar eine gewisse "Frankreichaffinität" aufbringen :-), werde ich noch ein paar Anekdoten aus dem Süden anschließen. Hier auf den Col d'Illoire hat uns zuerst die Neugierde getrieben. Einerseits wollten wir diesen Blick in die Verdonschlucht wagen und andererseits waren wir auf der Suche nach dem Einstieg zu einem winzig kleinem Klettergebiet, das zwar nur wenige Routen bietet, diese aber in einem Schwierigkeitsgrad, der nicht jenseits von Gut und Böse ist... so wie etwa die Routen direkt in der Verdonschlucht, zu denen man sich zuerst von oben abseilen muss, um sie klettern zu können...

Blick in die Verdonschlucht direkt an ihrem Eingang, dort wo der Verdon in den Lac de St. Croix mündet. Das Foto entstand am frühen Morgen (am Weg zum Markt...), noch bevor die Touristen mit den Booten hineinfahren
Unsere Viererbande Youngsters war scharf aufs Kanufahren. Da wir die obere Verdonschlucht kanumäßig schon kannten, haben wir diesmal den unteren Teil des Verdons gewählt.  Die Brücke markiert den Eingang der unteren Schlucht am Lac de Quinson. Ein ebenso aufgestauter Teil,
bei dem man nur mehr erahnen kann, wie wildromantisch die Schlucht ohne Wasser gewesen sein muss...
Doch auch so bietet sich eine wunderbare Kulisse, die man von den Booten aus so richtig "hautnah" erkunden kann.
Zwischendurch artete die Fahrt in einen Wettkampf aus...
um danach gleich eine "Besichtigungsverschnaufpause" einzulegen...


Kommentare:

  1. Unvorstellbar, dass sie wieder nach Hause wollten...
    Herrliche Fotos!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.
    bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja wirklich, aber ich glaube unter anderen umständen wär es auch ganz anders ausgegangen...
      gruppendynamisch war das eine lehrreiche erfahrung - für alle...
      liebe grüße, karin

      Löschen
  2. Tolle Bilder Karin,

    eigentlich standen die Schluchten auch auf unserem Programm...wir haben aber nur "faul" hoch über dem Lac de St. Croix rumgesessen und die herrliche Aus-und Ansicht genossen.
    Ganz herzliche Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke birgit!
      der ausblick ist wirklich phänomenal und rumsitzen á la première class gehört ja zu einem richtigen urlaub, nicht wahr? ;-) das kajakfahren war eine "minimalvariante", dadurch, dass es keine strömung gibt ist es eine "spazierfahrt"...
      wir wären auch gerne in der schlucht gewandert, dafür war es um diese jahreszeit aber noch zu heiß - und wir ebenso zu faul. das nächste mal...
      ganz liebe grüße aus dem salzkammergut
      karin

      Löschen