Meine Blog-Liste

Dienstag, 13. März 2012

Der schönste Weg...

...am Traunsee ist wohl der Miesweg! Die etwa sechs Kilometer lange Traunsteinstrasse fährt man bis zu ihrem Ende, dem Umkehrplatz.

Von dort, immer am Seeufer entlang,...
...geht es in kurzer Zeit bis zur "Ansetz". Der eigentliche Weg zurück bis zur "Maier-Alm" ist die Forststrasse, die von hier aus anschließend durch einige Tunnels führt. Rechts vom ersten Tunnelportal befindet sich - eher unscheinbar - der Einstieg des Mieswegs, der aber weiter am See entlang führt.
Das Besondere am Miesweg ist seine Ausgesetztheit. Denn an dieser Stelle des Traunsees fällt der Traunstein steil ab zum See und auch im See setzen sich die Steilwände weiter fort. Sie sind ein beliebtes Ziel der Taucher. Genau entlang dieser Felsen führt nun der Miesweg mit seinem atemberaubenden Blick über dem See,...
...über Holzbrücken...
...und einem schmalen Fußweg...
...immer entlang der Felsen...
...bis zum Wasserfall, der allerdings ausgetrocknet war. Von hier aus sieht man im Hintergrund bereits Ebensee.
Hier sieht man die in den See steil abfallenden Felswände...
...und den Weg, der direkt über dem Wasser an der Felswand angebracht wurde!

Blick Richtung Norden auf Gmunden, am Weg zurück.
Hier geht der Herbst nahtlos über in den Frühling...

Kommentare:

  1. Warum heisst der Traunsee eigentlich nicht Traumsee?
    ...und die Bezeichnung Miesweg ist bestimmt zur Irreführung gewählt, damit nicht die halbe Welt dorthin pilgert und diese Schönheit mitbekommt!!
    Also bei mir wirken deine tollen Bilder und nicht die Namen... einfach traumhaft!
    ♥-liche Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, manchmal wird der see schon so bezeichnet.
      leider schreckt die mieswegbezeichnung aber gar niemanden mehr ab...im sommer scheint es an manchen tagen wirklich so, als wäre die halbe welt dort...
      seegrüße zu dir

      Löschen
  2. ja, was für ein traum! du bist zu beneiden um dein wunderbares leben am see ;)

    liebste grüß aus der stadt
    u

    AntwortenLöschen
  3. ein wunderschöner weg..und die kleinen steine rund um den baum...dein werk?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, das hab ich so vorgefunden.
      war eine schöne überaschung

      Löschen
  4. Eine wunderschöne Gegend!
    Besten Dank, dass wir auf diesen Weg mitgenommen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deinen besuch! ich komme sehr gern in deinen blog schauen, - die winterbilder von aeschau und schopfgraben fand ich faszinierend, ist auch eine rezvolle gegend. dein jimmy-kater könnte mit unserem karl-kater verwandt sein...
      herzliche grüße vom see in die schweiz!
      karin

      Löschen
  5. Wunderschöne Bilder, wenn ich wieder mal in Österreich bin und auch Zeit habe, werde ich versuchen, den Einstieg zu diesem Weg zu finden.
    Liebe Grüße aus Hessen
    Uta

    AntwortenLöschen
  6. jetzt hab ich dich zufällig doch noch entdeckt! herzlich willkommen und danke für deinen besuch.
    ...den einstieg kann man gar nicht verfehlen...
    liebe grüße zu dir nach hessen
    karin

    AntwortenLöschen
  7. Deine Bilder sind wunderschön. Man bekommt richtig Lust auf diesen Traun- oder Traumsee.
    Liebe Grüsse
    Chrige

    AntwortenLöschen