Meine Blog-Liste

Montag, 11. Juni 2012

Umgedrehte Nahrungskette?

Nie im Leben wäre ich je auf die Idee gekommen, eine Maus mit einer Blindschleiche kämpfen zu sehen. Doch letzten Donnerstag - dem einzigen Schönwettertag übrigens, den wir zu einer Radlfahrt in die Karbach nutzten - war es soweit: Auf dem Forstweg, der zugegebenermaßen sehr entlegen ist, bot sich uns dieses Schauspiel der besonderen Art.
Die Maus war derart in ihr Tun vertieft, hat mich ganz nah herangelassen. Aber angeblich sind sie stark kurzsichtig...
Die Blindschleiche war irgendwie nicht mehr ganz in Form, sie konnte nicht mehr flüchten. Und die Maus versuchte mit akrobatischen Anstrengungen, die Blindschleiche zu "knacken". Sie  war wohl sehr hungrig...


Ein bisschen erinnerte mich ihr Werkeln an Scrat, das Säbelzahneichhörnchen aus Ice Age. Die Maus wuselte verbissen um die "Schlange" herum, versuchte sie von allen Seiten aus anzunagen...
...wie man hier an dem kleinen Pünktchen Blut am Kopf sehen kann.

Dürften recht hart sein, die Hornschuppen dieser Echsenart...

...ich vermute, die Arme musste hungrig bleiben....

Kommentare:

  1. Ich glaubs auch dass die Natter zu zäh war für die Maus... tolle Fotos davon ..
    das ist Überlebenskampf der Tiere!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. woww... das sind Momente die einfach Einmalig sind! Wie schön, wenn man dann noch diese herrlichen Fotos hinkriegt!! Danke, kleine Kamikaze-Maus! LG Pee

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn die Blindschleiche sicher nicht meiner Meinung ist: eine Wucht deine Fotos! Die Maus sieht sehr zufrieden ins Objektiv, was man von der armen Natter nicht sagen kann...
    Liebe Grüsse!
    bea

    AntwortenLöschen