Meine Blog-Liste

Montag, 2. Juli 2012

Heilender Garten

(Fast) ein Drittel der Bachblüten wachsen bei mir im Garten...und gleich ums Eck fließt das heilige Brünnl, von dem wir unser tägliches Trinkwasser holen. Herstellen mag ich sie nicht selbst, doch ich denke, dass deren Anblick der Seele genauso gut tut... und das bei uns selbst und auch bei unseren Tieren.

Kommentare:

  1. Das Brünnlein mit dem Trinkwasser direkt am Haus zu haben, ist fantastisch! Was die Blüten betrifft, da fällt mir immer auf, dass man (bzw. ich) sich oft nicht bewusst ist, wieviele tatsächlich einfach so im Garten und in der Natur wachsen. Ich freue mich an den Farben, weiss aber zu wenig über die Blumen und Kräuter.
    Das sollte ich ändern!
    Schöne Fotos!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke!
      ...da gibt es ein wunderschönes kartenset von mechthild scheffer, in dem die blüten kurz und prägnant beschrieben werden. heißt "die original bachblütenbilder".
      lg, karin

      Löschen
  2. Wunderbare blüten, und was für eine nachhaltige art sich zu heilen: die bilder ansehen und dazu das heilwasser trinken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, "naturheilkunde" in ursprünglichster form...

      Löschen
  3. gemma aussi zum peters brünnele.. und da trink ma an wein..und da hörn wir de kuckuck aus der mostflaschn schrein...
    genau weiss ich es nicht mehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und jetzt gang i ans peters brünnele, - sonst stimmts!
      und der refrain zum mitklatschen: diria, hollaredriria hollare kucku!

      Löschen