Meine Blog-Liste

Freitag, 24. Januar 2014

Der Offensee - nomen est omen...

Eine kurze Verschnaufpause hab ich mir gegönnt und zwischendurch wieder einmal meinen Lieblingssee umrundet - noch vor dem angeblich großen Schnee. Eigentlich dachte ich, dass er so richtig schön zugefroren sein würde, er hat normalerweise um diese Jahreszeit gut tragendes Eis - perfekt zum Eislaufen.


Nachdem den ganzen Herbst und Winter keine Niederschäge in irgend einer Form fielen, hatte ich auf richtig schönes Spiegeleis gehofft. Aber nein, der See wurde seinem Namen gerecht - er war fast gänzlich offen. Das wenige Eis war ein nur dünnes Häutchen, es war einfach zu warm.


Klar bis auf den Grund...

Die Trockenheit der letzten Monate macht sich hier deutlich bemerkbar
...ein Glücksplatz!
mein Lieblingswald

Kommentare:

  1. Oh mein Gott - bin ich froh dass du zu diesem Spaziergang gekommen bist! Mit diesen Bildern möchte ich mein Schlafzimmer tapezieren - da käme eine glückliche Ruhe über mich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorallem das zweite bild - so eine ruhige Schönheit.

      Löschen
    2. - ja, das war es wirklich - kein mensch weit und breit, nur das dumpfe glucksen von dem wenigen arbeitenden eis.... ich kann dir gar nicht sagen wie sehr ich es genossen habe!

      Löschen
  2. Mei ist das traumhaft!!! ...vor allem das zweite Bild!!
    ... und weit und breit kein Mensch!?
    Herzliche Grüsse ond heb'sguät bbbbb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...nein, niemand! ein traum!
      ich glaub, das muss ich wiederholen...
      dir auch liebe grüßli

      Löschen
  3. Wie seltsam von allen Jahreszeiten losgelöst die Landschaft auf den Fotos wirkt....Schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dein besuch freut mich, danke!
      ja, ohne schnee um diese zeit ist es eine andere welt - aus der zeit gefallen...

      Löschen